claim
blitz
videohighlights
 
Auch Timberwolves bleiben ungeschlagen | Mattersburg zeigt Reaktion | Jennersdorf dominiert | Warriors mit erstem Saisonsieg

...

Mustangs empfangen Lions | UBC nächster Gradmesser für „Wolves“ | Rocks gegen Meister | Warriors vs. BBU um ersten Sieg der Saison

...

Raiders bezwingen Warriors mit 85:72 | Timberwolves, Lions und Mustangs weiter ungeschlagen | Blackbirds dominieren „Derby“

...

Jennersdorf empfängt Mattersburg | Flames wollen wieder überraschen | Villach um ersten Saisonsieg

...

17 10 17 coffinMarck Coffin startet mit Bulls im EC.Die ece bulls Kapfenberg – regierender Meister der ADMIRAL Basketball Bundesliga – setzen am Mittwoch (19.00 Uhr, Sporthalle Walfersam) ihr Engagement in einem internationalen Bewerb fort. Nach dem Ausscheiden in der Qualifikation zur FIBA Basketball Champions League, treten die Steirer im FIBA Europe Cup an. Im ersten Spiel der Gruppe C empfängt der österreichische Supercup-Sieger den finnischen Meister Kataja Basket. Die Skandinavier verpassten ebenfalls die „regular season“ der Champions League, waren erst in der letzten „stage“ an den Telekom Baskets Bonn (GER) gescheitert. Für Bulls-Headcoach Michael Schrittwieser beginnt mit dem Heimspiel eine „Reise durch Europa“. Alle drei Gegner seien „sehr attraktive, aber auch herausfordernde Rivalen“, die trotzdem „in unserer Reichweite liegen sollen“, weiß der Kapfenberger Meistermacher. Die weiteren Gegner in Pool C sind der FC Porto Basketball (POR) und Mornar Bar (MNE).

17 10 17 mileticPredrag Miletic fehlt bis zu 10 Wochen.Die Klosterneuburg Dukes bestreiten am Mittwoch um 18.00 Uhr ihr erstes Heimspiel im Helios Alpe Adria Cup. Der aktuelle Tabellenzweite in der ADMIRAL Basketball Bundesliga trifft auf KK Sencur aus Slowenien. Bereits in der Preseason traten die beiden Mannschaften gegeneinander an. Die Niederösterreicher siegten dabei mit 77:74 und wollen dieses Ergebnis als Motivation mitnehmen. Personell muss die Mannschaft von Headcoach Ante Perica eine Ausfall verkraften: Der letztjährige „ABL-MVP“ Predrag Miletic erlitt im letzten Ligaspiel einen Haarriss im Knöchel und soll bis zu zehn Wochen ausfallen.

10 10 17 maresch

Der UBSC Raiffeisen Graz ist diese Woche als einziger Vertreter der ADMIRAL Basketball Bundesliga im Helios Alpe Adria Cup engagiert. Die Steirer empfangen daheim am Mittwoch (19.45 Uhr) das slowakische Team BK Levicki Patrioti. Während die Gäste ihren Auftakt (81:74 Auswärtssieg bei Helios Suns Domzale) siegreich gestaltet haben, lief Graz bei Sluneta Usti nab Labem (CZE) in ein Debakel. Sie verloren 44:93. Für den zweiten internationalen Auftritt der Grazer erwartet Manager Michael Fuchs eine Steigerung: „Es wird sich ein schweres Spiel werden. Aber wenn wir an die Leistung aus der zweiten Halbzeit in Oberwart anknüpfen können, wird man zufrieden sein.“ Während KK Simmons (Oberschenkel) ausfällt, wird Anton Maresch – er fehlte im ersten AAC-Spiel – auf jeden Fall auflaufen. Die Gäste aus der Slowakei haben erst vergangenen Samstag ihren zweiten Liga-Sieg eingefahren – und sind deutlich besser in die Saison gestartet als die Österreicher. Graz verzeichnete neben der AAC-Niederlage auch zwei Misserfolge in der ABL. 

30 09 17 mileticMiletic stark bei Debüt für Dukes.

Die Klosterneuburg Dukes – einer von drei Vertretern der ADMIRAL Basketball Bundesliga im Helios Alpe Adria Cup – scheitern zum Auftakt in Gruppe C bei KK Osijek (CRO). Die Niederösterreicher müssen sich in ihrem ersten offiziellen Spiel dieser Saison mit 82:85 geschlagen geben. Die Kroaten feiern damit ihren bereits zweiten AAC-Sieg im zweiten Spiel – und sind Tabellenführer in Pool C. Klosterneuburg bestreitet sein nächstes Gruppenspiel am 18. Oktober daheim gegen KK Sencur GGD aus Slowenien. Davor empfängt noch der UBSC Raiffeisen Graz (Gruppe D) den slowakischen Teilnehmer BC Levicki Patrioti (11. Oktober).

logo aac1718

Während der UBSC Raiffeisen Graz zum Auftakt des Helios Alpe Adria Cups eine deutliche 44:93 Niederlage zu Gast bei Sluneta Usti Nad Labem (CZE) hinnehmen musste, steht den Klosterneuburg Dukes der internationale Tip-Off noch bevor. Die Dukes gehen bereits in ihrer dritte AAC-Saison, seit Beginn dieses Bewerbs sind die Niederösterreicher an Bord. Das über den Sommer deutlich verstärkte Team beginnt ihr internationales Engagement am Samstag, (30. September 18.00 Uhr) beim kroatischen Vertreter KK Osijek.

27.09. Sluneta Usti – UBSC Raiffeisen Graz 93:44
Werfer UBSC: Stratakis 10, Simmons 9, Richter 9, Alisic 8, Nelson-Henry 5, Ohakwe 2, Heuberger 1

Ohne Anton Maresch mussten die Grazer die Reise nach Tschechien antreten. Dem nicht genug, verletzte sich im ersten Viertel auch US-Import KK Simmons, der bis dahin bereits 9 Punkte verbuchen konnte. Der zweite Legionär Darien Nelson- Henry blieb diesmal unter seinen Möglichkeiten. Der Test Kandidat Stratakis zeigte sich gegenüber seinem ersten Auftreten verbessert, konnte aber gemeinsam mit den jungen Spielern die klare Niederlage nicht verhindern. Head Coach Markus Gallé setzte den gesamten Kader ein.