claim
blitz
videohighlights
 
Top-Duo der 2BL schlägt jeweils ABL-Team | Klare Angelegenheit für Kapfenberg im ABL-Duell | Keine Probleme für übrige ABL-Teams

...

Gespielt wird am 1. Dezember | Kapfenberg gegen UBSC Graz einziges ABL-interne Duell | Landesligist UEG empfängt Gmunden

...

Steirischer Landesligist schlägt Basket 2000 verdient mit 62:47 | KOŠ in Eisenstadt am Ende souverän | Erwartete Sieger in 2BL-Duellen

...

Teams der 2BL starten Engagement im Basketball-Cup | Fünf 2BL-interne Duell | Zwei Landesligateams wollen Überraschung schaffen

...

171130 Memcic1Fuad Memcic trifft mit den Rocks auf sein Ex-Team.Im Achtelfinale des Basketball Cups 17/18 messen sich die Teams der ZWEITEN Basketball Bundesliga mit den Mannschaften der ADMIRAL Basketball Bundesliga. Die Teams aus der zweithöchsten Spielklasse Österreichs genießen dabei Heimvorteil. Zusätzlich qualifizierte sich die Union Edelweiss Graz aus den Landesverbänden für die Top-16 und erwischten mit dem aktuellen Tabellenführer aus Gmunden ein Hammerlos. In der achten Begegnung trifft der amtierende Cupsieger aus Kapfenberg auf das Tabellenschlusslicht aus Graz. Im letztjährigen Cupbewerb schaffte mit den Mistelbach Mustangs ein Team aus der 2BL den Aufstieg ins Viertelfinale, ob dieses Kunststück von einem der sieben vermeintlichen Underdogs wiederholt werden kann, entscheidet sich am Freitag.

Die Mistelbach Mustangs sorgten im vergangenen Jahr für die große Cup-Überraschung und eliminierten die Lions im Achtelfinale. Im Viertelfinale zogen sie dann gegen den späteren Cupsieger aus Kapfenberg nur knapp den Kürzeren. Nach drei Vierteln hatten die Niederösterreicher noch einen Vorsprung um sechs Punkte. In der diesjährigen Meisterschaft liegen die Mustangs auf Rang zwei. Erst kürzlich mussten sie sich knapp gegen St. Pölten geschlagen geben. Auch für den BC Hallmann Vienna war in der vergangenen Saison im Viertelfinale Endstation. Sie scheiterten knapp gegen den WBC und verpassten den Einzug ins Final-4. Die Wiener überzeugten zuletzt durch sehenswerte Auftritte im Helios Alpe Adria Cup. Vor allem Jiri Hubalek spielte in den vergangenen Begegnungen groß auf.

Die Union Edelweiss Graz qualifizierte sich als einziges Team aus den Landesverbänden für das Achtelfinale. Die EX-ABL Spieler rund um Heinz Kügerl und Reinhard Lanegger eliminierten die Vienna Warriors durch eine starke Defensivleistung. Mit den Swans Gmunden zogen die Grazer ein Hammerlos. Die Swans sind nicht nur der aktuelle Tabellenführer sondern mit sechs Titeln auch Rekord-Cupsieger. Die UEG muss im wichtigsten Spiel der Saison auf Leistungsträger Markus Galle verzichten, der parallel mit dem UBSC Graz im Einsatz ist. 


KOŠ Posojilnica Bank Celovec qualifizierte sich wie auch schon im Vorjahr für das Cup-Achtelfinale und abermals wartet ein Top-Team. Vergangenes Jahr scheiterte Kos deutlich an Gmunden, gegen die Klosterneuburg Dukes wird die Aufgabe für den 9. der 2BL nicht unbedingt einfacher. Die Niederösterreicher beendeten die erste Hinrunde der ABL auf Rang zwei, sind aber weiterhin von Verletzungssorgen geplagt. Im letztjährigen Achtelfinale scheiterten die Dukes nach Verlängerung gegen Graz, doch die Erwartungshaltung für den Basketball Cup 17/18 hat sich klar gesteigert.

Auch der UBC St. Pölten scheiterte im vergangen Jahr im Achtelfinale an dem späteren Cup-Sieger aus Kapfenberg. Bis zur Halbzeit spielten sie mit den Steirern auf Augenhöhe. In der 2BL liegen die Niederösterreicher aktuell auf dem dritten Platz. Für die Raiffeisen Flyers Wels ist es der erste Auftritt in einem Cup-Bewerb. In der ADMIRAL Basketball Bundesliga fanden die Oberösterreicher immer besser ihren Rhythmus und feierten zuletzt einen Sieg gegen Klosterneuburg.

Im einzigen ABL internen Duell des Basketball Cups trifft der amtierende Meister- und Cupsieger im Steiermark-Derby auf das Tabellenschlusslicht. Die ece bulls Kapfenberg liegen in der ABL zurzeit auf dem vierten Platz. Das erste Saisonduell dieser beiden Teams entschieden die Bullen klar für sich. Der UBSC Raiffeisen Graz konnte in der Meisterschaft zwar noch kein Spiel gewinnen, zeigte aber im Helios Alpe Adria Cup zwischendurch immer wieder auf.

Der Tabellenführer der 2BL lädt die Redwell Gunners Oberwart zum Cup-Achtelfinale in den T-Mobile Dome. Damit kehren gleich vier Gunners an ihre frühere Wirkungsstätte zurück. Renato Poljak, Jakob Szkutta und die Brüder Maximilian und Paul Schuecker gingen früher für diverse Timberwolves-Teams auf Korbjagd, ehe sie ins Südburgenland wechselten. Für das Team der Vienna D.C. Timberwolves, das zu Beginn der Saison bereits erste Aufstiegsambitionen kommunizierte, ist es ein erstes Kräftemessen mit einem ABL-Team in dieser Saison. Im vergangenen Jahr war für die Wiener bereits in der ersten Hauptrunde gegen Dornbirn Endstation. Die Gunners hingegen schafften es bis ins Finale.

Im Duell zwischen den Mattersburg Rocks und den Arkadia Traiskirchen Lions treffen zwei sehr routinierte Teams aufeinander, mit einigen Spielern die bereits für beide Teams agierten. Der jüngste „Austausch“ fand auf der Center-Position statt. Während Ramiz Suljanovic im vergangenen Jahr noch für die Burgenländer auf Korbjagd ging, spielte Fuad Memcic für die Lions. Auch der 50-jährige Joey Vickery Spielte vor 10 Jahren noch bei Traiskirchen. Nicht nur deswegen gehen die Lions hochmotiviert in dieser Begegnung, viel mehr geht es den Niederösterreichern um eine Wiedergutmachung für das überraschende Achtelfinal-Aus gegen Mistelbach des vergangenen Jahres. An einer Cup-Überraschung scheiterten die Rocks 2016 noch hauchdünn, sie mussten sich im Achtelfinale gegen die Panthers um drei Punkte geschlagen geben.

Im vergangenen Jahr traten die Jennersdorf Blackbirds noch als Vertreter aus den Landesverbänden im Cup an und scheiterten in der ersten Hauptrunde an St. Pölten. Ein Jahr später überzeugen die Südburgenländer mit ihrer starken Defensive in der 2BL (derzeit Rang 4) und qualifizierten sich auch für das Cup-Achtelfinale. Die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers kamen in der vergangenen Saison im Cup-Achtelfinale noch mit einem blauen Auge davon und setzten sich mit drei Punkten gegen die Rocks durch. In dieser Saison haben die Panthers in der Meisterschaft noch ihre Probleme, lediglich eines von acht Spielen konnten sie bisher für sich entscheiden.

Das Cup Achtelfinale im Überblick:

 

mustangs

Mistelbach Mustangs – BC Hallmann Vienna

Freitag, 18.30 Uhr in der SPH Mistelbach
bc
ueg logo 544x544

Union Edwelweiss Graz - Swans Gmunden

Freitag, 19:00 Uhr in der Unionhalle Graz B
swans
kos

KOŠ Posojilnica Bank Celovec – Klosterneuburg Dukes

Freitag, 19:00 Uhr in der SPH St. Peter, Klagenfurt
dukes
stp

UBC St. Pölten - Raiffeisen Flyers Wels

Freitag, 19.00 Uhr im Sportzentrum NÖ, St. Pölten
wels flyers
bulls

ece bulls Kapfenberg – UBSC Raiffeisen Graz

Freitag, 19:00 Uhr in der SPH Walfersam
ubsc
wolves

Vienna D.C. Timberwolves –Oberwart Gunners

Freitag, 19:30 Uhr im T-Mobile Dome, Wien XXII
Gunners logo rgb 2737px
rocks

Mattersburg Rocks – Arkadia Traiskirchen Lions

Freitag, 19:30 Uhr in der SPH Mattersburg
lions
blackbirds

Jennersdorf Blackbirds –Raiffeisen Fürstenfeld Panthers

Freitag, 19:30 Uhr im Aktivpark Güssing
panthers

 

Das Cup-Achtelfinale im Detail:

mustangs

Mistelbach Mustangs

BC Hallmann Vienna

bc

Freitag, 18.30 Uhr in der SPH Mistelbach

Kommentare zur Begegnung:

Martin Weissenböck, Headcoach der Mustangs: „Ein A-Ligist ist immer eine große Herausforderung. Die Favoritenrolle ist klar.”

Sascha Hasiner, Obmann der Mustangs: „Wir freuen uns, dass wir mit Renate Marschalek heute eine unserer wichtigen Unterstützerinnen begrüßen dürfen. Mit der Präsentation von neuen Wojnar-Schmankerln und Weinen von Ewald Schober lässt auch die Verköstigung keine Wünsche offen. Wir wünschen uns eine volle Halle und ein Basketballfest auf dem Spielfeld - alles andere ist eine Draufgabe, von der man nicht einmal zu träumen wagt, wenn man die Leistungen des BC im Alpe Adria-Cup betrachtet.“

Luigi Gresta, Headcoach BCV: „Der Cup hat eine hohe Priorität für uns! Wir wissen um die Stärken von Mistelbach und werden alles versuchen um die nächste Runde zu erreichen.“

Andre Pierce, Spieler BCV „Mistelbach hat ein gutes Team, aber wir haben die Qualität um hier zu gewinnen.“

Personelles Mustangs: Ronald Sprung sollte wieder spielen können. Vladimir Sismilich bereitet die Achillessehne Probleme - sein Einsatz ist nicht gesichert.

ueg logo 544x544

Union Edwelweiss Graz

Swans Gmunden

swans

Freitag, 19:00 Uhr in der Unionhalle Graz B

Kommentare zur Begegnung:

Heinz Kügerl, Spieler der UEG: Wir sind in den Cup Bewerb gegangen um so viele Spiele wie möglich zu gewinnen - auch wenn der Gegner der aktuelle Tabellenführer der ABL ist.“

Bernd Wimmer, Headcoach Swans „Da erwartet uns die große Unbekannte mit einigen ehemaligen sehr guten ABL-Spielern. Wir werden uns gut darauf vorbereiten, um eine gute Begegnung abzuliefern.“

Richard Poiger, Geschäftsführer der Swans: „Wir müssen nach der Nationalteampause wieder schnell in unserem Spielrhythmus finden. UE Graz mit seinen vielen ehemaligen Bundesligaspielern ist in deren Halle sicher nicht zu unterschätzen.“

Personelles UEG: Markus Galle fehlt, da er mit dem UBSC im Einsatz ist, dafür ist Reinhard Lanegger wieder mit dabei.

Personelles Swans: alle Spieler sind soweit fit, nur Enis Murati ist mit einem leicht angeschlagenen Sprunggelenk vom Nationalteam zurückgekommen

kos

KOŠ Posojilnica Bank Celovec

Klosterneuburg Dukes

dukes

Freitag, 19:00 Uhr in der SPH St. Peter, Klagenfurt

Kommentare zur Begegnung:

Stefan Hribar, Sportlicher Leiter KOS: Wir freuen uns gegen eines der besten Teams der 1. Bundesliga antreten zu dürfen. Es wird bestimmt ein Spektakel und ein großer Publikumsmagnet.“

Andi Smrtnik, Spieler von KOS: „Wir freuen uns auf das Spiel, da wir einen sehr starken Gegner zugelost bekamen. Wir werden dies nutzen, um neue Erfahrungen zu sammeln und in Form zu finden. Auf jeden Fall wollen wir versuchen den Gegner zu ärgern.“

Damir Zeleznik, Assistant Coach der Dukes: „Beim Cupspiel in Klagenfurt ist ein Sieg Pflicht, alles andere wäre mehr als nur enttäuschend.“

Lennart Burgemeister, Spieler der Dukes: „Auch die Teams der zweiten Liga gilt es nicht zu unterschätzen und den Pflichtsieg zu holen.“

Personelles Dukes: Miletic und Leydolf fallen weiterhin verletzt aus, Pettinger ist fraglich (private Gründe)

stp

UBC St. Pölten

Raiffeisen Flyers Wels

wels flyers

Freitag, 19.00 Uhr im Sportzentrum NÖ, St. Pölten

Kommentare zur Begegnung:

Andreas Worenz, Headcoach UBC:Ein Spiel gegen ein Erstligateam ist immer etwas besonderes. Wir haben keinen Druck und freuen uns auf das Spiel.“

Andreas Bauch, Spieler UBC: „Wir können unbelastet in dieses Spiel gehen, weil Wels der eindeutige Favorit ist. Dennoch wollen wir uns teuer verkaufen und mit viel Kampfgeist eine mögliche Überraschung landen. Speziell für unsere jungen Spieler ist es schön gegen einen Erstligaverein Erfahrung zu sammeln.“

Sebastian Waser, Headcoach Flyers: „Natürlich wollen wir im Cup soweit wie möglich kommen, wir möchten somit den leichten Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen und in St. Pölten gewinnen.“

Elvir Jakupovic, Spieler Flyers: „Der Cup hat eigene Gesetze und somit dürfen wir nicht arrogant in die Partie gehen. Wir müssen 40 Minuten konzentriert agieren, denn St. Pölten ist eine gute Mannschaft.“

Personelles St. Pölten: Pöcksteiner fraglich, Koroschitz fehlt.

Personelles WBC: Jasmin Marevac ist fraglich.

bulls

ece bulls Kapfenberg

UBSC Raiffeisen Graz

ubsc

Freitag, 19:00 Uhr in der SPH Walfersam

Kommentare zur Begegnung:

Kareem Jamar, Spieler der bulls:In der bisherigen Saison ist es für Graz noch nicht gut gelaufen. Das hat aber für das Cupspiel nichts zu bedeuten. Wir dürfen uns kein schwaches Spiel erlauben - viel mehr müssen wir von Beginn an fokussiert und mit hoher Intensität in das Match gehen. Das Ziel ist klar, wir wollen in die nächste Runde.“

Oliver Freund, Obmann der bulls: „Der Cup hat ja bekanntlich eigene Gesetze, von daher haben die Platzierung des UBSC Graz und unsere in der Meisterschaft nichts zu bedeuten. Wir werden von der ersten Minute an alles daran setzen, damit wir am Ende als Sieger vom Parkett gehen. Unsere Mannschaft hat die Länderspielpause gut genutzt und wird frisch und bestens vorbereitet in das Spiel gehen.“

Michael Fuchs, Manager UBSC: „Gegen Kapfenberg sind wir natürlich Außenseiter. Vor allem in der Defensive wollen wir uns weiter verbessern und ein Beispiel am deutschen Nationalteam nehmen.“

wolves

Vienna D.C. Timberwolves

Oberwart Gunners

Gunners logo rgb 2737px

Freitag, 19:30 Uhr im T-Mobile Dome, Wien XXII

Kommentare zur Begegnung:

Hubert Schmidt, Headcoach der Timberwolves:Wir freuen uns auf das Kräftemessen mit dem ABL-Fünften und einigen ehemaligen Timberwolves. Leider haben wir weiterhin einige Ausfälle zu verkraften, aber wir werden alles versuchen, um den Favoriten aus Oberwart voll zu fordern.“

Philipp D'Angelo, Kapitän der Timberwolves: „Mit der Unterstützung unserer Fans und unter voller Abrufung unseres Potenzials ist sicher eine Überraschung möglich.“

Lluis Pino, Headcoach der Gunners „Wir treffen auf das stärkste Team der zweiten Liga. Das dürfen wir nicht auf die leichte Schulter nehmen. Besonders in der Defensive müssen wir konzentriert arbeiten und damit auch das Spiel kontrollieren.“

Sebastian Käferle, Kapitän der Gunners „Nach der Pause sind wir schon wieder heiß auf ein Spiel. Im Cup wollen wir auf jeden Fall weiterkommen.“

Personelles Timberwolves: „Jakob Mayerl, Mark Laurencik und David Rados fehlen fix. Die Diagnosen für Laurence Müller und Max Pelz sind noch ausständig, mit einem Einsatz im Cup ist nicht zu rechnen.

rocks

Mattersburg Rocks

Arkadia Traiskirchen Lions

lions

Freitag, 19:30 Uhr in der SPH Mattersburg

Kommentare zur Begegnung:

Mike Coffin, Headcoach der Rocks:Es wird ein harter Kampf gegen ein Top- ABL- Team. Wir müssen ein perfektes Match spielen, um eine Chance zu haben, in die nächste Runde zu kommen.“

Corey Hallett, Spieler der Rocks: „Es wird spannend zu sehen sein, wie wir uns gegen eine der besten Mannschaften Österreichs schlagen. Im Cup kann alles passieren und wir hoffen auf die Sensation.“

Aleks Andjeklovic, Spieler der Lions: „Wir dürfen diese erfahrene Truppe auf keinen Fall unterschätzen. Das Team ist eingespielt und wir müssen eine gute Leistung abliefern.“

Paul Handler, Pressesprecher der Lions: „Nach der langen Pause wird das Cupspiel eine gute Vorbereitung für Fürstenfeld am Sonntag sein. Die Mattersburger sollten dabei kein Hindernis darstellen. Wir freuen uns bereits auf die Ex-Löwen Fuad Memcic und Altmeister Joey Vickery.“

Personelles Rocks: Lukas Gludovatz fällt aufgrund einer Bänderzerrung aus.

Personelles Lions: Kevin Payton fällt mit Schulterverletzung aus.

blackbirds

Jennersdorf Blackbirds

Raiffeisen Fürstenfeld Panthers

panthers

Freitag, 19:30 Uhr im Aktivpark Güssing

Kommentare zur Begegnung:

Daniel Müllner, Headcoach der Blackbirds:Das Cup-Spiel gegen die Fürstenfeld Panthers ist für den Verein ein besonderes Highlight in dieser Saison. Die Vorfreude ist aber leider aufgrund der vielen verletzten Spieler etwas getrübt. So wie es im Moment aussieht werden wir erst kurz vor dem Spiel wissen wer auflaufen kann. Wir werden aber, angetrieben von unseren tollen Fans, unser Bestes geben und den Panthers einen harten Fight liefern.“

Manuel Jandrasits, Kapitän der Blackbirds: „Fürstenfeld ist natürlich klarer Favorit. Vor allem unter dem Korb wird es für uns, aufgrund der vielen verletzten Spieler, sehr schwer werden dagegenzuhalten. Mit einer vollen Halle im Rücken wollen wir aber dennoch versuchen das Spiel gegen die Panthers so lange wie möglich offen zu gestalten. Ich hoffe auf richtige Derbystimmung.“

Karl Sommer, Sportlicher Leiter der Panthers: „Die Jennersdorf Blackbirds sind sehr Heimstark und werden übermotiviert in dieses Derby gehen. Wir müssen von der ersten Minute konzentriert ins Spiel gehen und keinen Lauf der Jennersdorfer zulassen, ansonsten wird es sehr schwer werden. Wir müssen sowohl defensiv als auch offensiv fokussiert sein, um jeden Ball kämpfen, um keinen Schiffbruch zu erleiden.“

Personelles Blackbirds: Georg Gentner (Knöchel) fehlt; Astl Johannes (beruflich) fehlt. die Einsätze von Stefan Ulreich, Matthias Klepeisz Thomas Linzer und Wolfgang Träger sind fraglich

Personelles Panthers: Chris Reyes ist angeschlagen, man wird versuchen ihn fit zu bekommen.