claim
blitz
videohighlights
 
Bulls schlagen Swans Gmunden 82:79 | Kapfenberg feiert vierten Cupsieg der Vereinsgeschichte | Bogic Vujosevic „back-2-back-MVP“

...

Bulls folgen Gmunden ins Cupfinale | 83:73-Sieg im „Steirer-Derby“ gegen Fürstenfeld Panthers | Vorteile unter dem Korb entscheidend

...

Swans feiern klaren 98:70-Sieg im Semifinale gegen Flyers Wels | 8. Finaleinzug für Rekordcupsieger | Murati & Friedrich überragend

...

wels flyersDie Raiffeisen Flyers Wels konnten sich gleich in ihrer Premierensaison für das Raiffeisen Cup Final-4 qualifizieren. Fünf Spieler der Oberösterreicher haben bereits an einem Final-4 teilgenommen. Kapitän Davor Lamesic ist mit sieben Teilnahmen der erfahrenste seiner Mannschaft. Aber die Flyers haben auch einen Cup-Sieger in ihrer Reihen: Ihr jetziger Headcoach Sebastian Waser gewann als Spieler 2004 mit Gmunden, wobei Waser im Finale nicht eingesetzt wurde.  

der Weg ins Final-4:

Achtelfinale: 88:60 @UBC St. Pölten (2BL)

Viertelfinale: 90:79 @Klosterneuburg Dukes

 

die bisherige Saison 2017/18 (Stand nach der 28. Runde):

Meisterschaftsbilanz: 13:11 - Tabellenrang: 5.

Bilanz gegen die anderen Final-4-Teilnehmer: 3 Siege / 6 Niederlagen (0:3 Bulls; 0:3 Swans, 3:0 Panthers;)

 

Final-4 History:

Es ist die ersten Teilnahme der Raiffeisen Flyers Wels an einem Cup Final-4.

 

F4-Teilnehmer im Kader (nur eingesetzte Spieler):

Davor Lamesic (06, 08/Lions; 13, 15, 16, 17/WBC; 18/Flyers) - Erwin Zulic (09, 13, 15, 16, 17/WBC; 18/Flyers) - Thomas Csebits (15, 16, 17/WBC; 18/Flyers)  - Oscar Schmit (17/WBC; 18/Flyers) - Carlos Novas-Mateo (14/Gmunden) 

Headcoach: 

Sebastian Waser - Für den 32-Jährigen ist es die erste Teilnahme als Headcoach bei einem Cup Final-4. Als Spieler holte Waser 2004 den Titel mit Gmunden. Er war Teil des 12-Mann-Kaders, wurde aber nicht eingesetzt.