claim
blitz
videohighlights
 
Bulls schlagen Swans Gmunden 82:79 | Kapfenberg feiert vierten Cupsieg der Vereinsgeschichte | Bogic Vujosevic „back-2-back-MVP“

...

Bulls folgen Gmunden ins Cupfinale | 83:73-Sieg im „Steirer-Derby“ gegen Fürstenfeld Panthers | Vorteile unter dem Korb entscheidend

...

Swans feiern klaren 98:70-Sieg im Semifinale gegen Flyers Wels | 8. Finaleinzug für Rekordcupsieger | Murati & Friedrich überragend

...

swansDie Swans Gmunden sind österreichischer Rekordcupsieger. Sie konnten die Trophäe bislang sechs Mal erringen und sind das einzige Team, das den Titel in drei aufeinanderfolgenden Jahren (2010 – 2012) gewinnen konnte. Alle sechs Triumphe wurden allerdings auswärts gefeiert. Bis zur Semifinalniederlage im Vorjahr gegen Oberwart (67:85), war Gmunden in einem Final-4 in fremder Halle ungeschlagen (12 Siege). Womit die Oberösterreicher Teil des „Heimfluchs“ sind bzw. waren: 15 Jahre lang (1997 – 2015; ausgenommen 1998 – 2001 als das Final-4 auf neutralem Boden ausgetragen wurde; Anm.) war es keinem Veranstalter gelungen, einen Cupsieg in eigener Halle zu feiern. Die Swans richteten diesen Saisonhöhepunkt bereits dreimal aus, schafften es aber nur 2014 ins Finale. Die damalige 70:74-Niederlage gegen Kapfenberg war damals zugleich die erste Finalniederlage für die „Schwäne“. Aktuell stehen die Oberösterreicher bereits zum elften Mal in einem Final-4.   

Erfolge: 

Cup: 2003, 2004, 2008, 2010, 2011, 2012 - Meister: 2005, 2006, 2007, 2010 

 

der Weg ins Final-4:

Achtelfinale: 90:45 @Union Edelweiss Graz (STMK LL) 

Viertelfinale: 97:86 @Vienna D.C. Timberwolves (2BL) 

 

die bisherige Saison 2017/18 (Stand nach der 28. Runde):

Meisterschaftsbilanz: 18:7 - Tabellenrang: 2.

Bilanz gegen die anderen Final-4-Teilnehmer: 6 Siege / 3 Niederlagen (1:2 Bulls; 3:0 Flyers, 2:1 Panthers;)

 

Final-4 History:

Teilnahmen: 11 (02, 03, 04, 06, 08, 10, 11, 12, 14, 17, 18) 

Finalteilnahmen: 7 (03, 04, 08, 10, 11, 12, 14) 

Bilanz: insgesamt 13:3; Finale: 6:1; 

 

F4-Teilnehmer im Kader (nur eingesetzte Spieler):

Enis Murati (10, 11, 12, 14, 17, 18/alle Swans) - Daniel Friedrich (14, 17, 18/alle Swans) - Adrien Mitchell (14, 17, 18/alle Swans) - Matthias Linortner (14, 17, 18/alle Swans) - Lukas Schartmüller (14, 17, 18/alle Swans) - Alex Wesby (04, 17, 18/alle Swans) - Toni Blazan (17, 18/alle Swans) - Povilas Gaidys (17, 18/alle Swans) - Thomas Hieslmaier (17, 18/alle Swans) - Tilo Klette (05, 15/WBC; 17, 18/Swans) 

Cup-Sieger im Kader:

Enis Murati (10,11,12/alle Swans) - Alex Wesby (04/Swans)

Headcoach: 

Bernd WImmer - Er führte Gmunden 2017 und 2018 ins Cup Final-4.

 

Cup-Begegnungen mit Fürstenfeld (3:0):

07/08 – F – Fürstenfeld vs. Gmunden 75:76 (in Graz)
10/11 – F – Gmunden vs. Fürstenfeld 69:64
16/17 – VF – Gmunden vs. Fürstenfeld 78:51 

Cup-Begegnungen mit Kapfenberg (4:3):

02/03 – SF – Gmunden vs. Kapfenberg 79:74 (in Klosterneuburg)
03/04 – SF – Gmunden vs. Kapfenberg 80:70 (in Oberwart)
09/10 – F – Kapfenberg vs. Gmunden 68:77 (in Oberwart)
11/12 – VF – Gmunden vs. Kapfenberg 77:64
13/14 – F – Gmunden vs. Kapfenberg 70:74
14/15 – VF – Gmunden vs. Kapfenberg 52:61
15/16 – VF – Kapfenberg vs. Gmunden 82:60