claim
blitz
Letztes Gruppenspiel am Mittwoch bei Zlatorog Lasko | Bei Sieg fix im Viertelfinale | Bei Niederlage muss parallel Prievidza gewinnen

...

Deutliche 78:99-Schlappe bei USK Praha (CZE) | Viertelfinalchancen bleiben aber intakt | Klosterneuburg gewinnt zum Abschluss 87:78

...

171128 StazicHubalekStjepan Stazic und Jiri Hubalek sorgen im Alpe Adria Cup für Furore.

 

Der BC Hallmann Vienna ist im Helios Alpe Adria Cup weiterhin ungeschlagen. Nach Heimsiegen über Prag und Prievidza kommt am Mittwoch das zweite noch ungeschlagene Team der Gruppe A in den Hallmann Dome. KK Zlatorog Lasko (SLO) gewann die ersten beiden Spiele gegen Prievidza und teilt sich mit Wien die Tabellenführung (Anm. Aufgrund der besseren Korbdifferenz hat zurzeit Wien knapp die Nase vorne.).

Beim BC Hallmann Vienna läuft es im Helios Alpe Adria wie geschmiert. Die ersten beiden Heimspiele gewannen die Wiener souverän. Bevor die Truppe von Luigi Gresta erstmals in der Ferne antritt, bestreiten sie gegen Zlatorog Lasko (SLO) ihr letztes Heimspiel der Gruppenphase. Vor allem das Duo Stjepan Stazic und Jiri Hubalek ist bei internationalen Heimspielen doppelt motiviert. Mit 30 Punkten im Schnitt führt Stazic die Scorerliste des Bewerbs an, dicht gefolgt von Teamkollege Hubalek (28,5 ppg.).


Während der gebürtige Prager ausgerechnet im ersten Spiel gegen seine Heimatstadt mit 32 Punkten zu überzeugen wusste, brach Stazic im vergangenen Spiel (46 Punkte) gegen Prievidza den Scoring-Rekord seit bestehen des Alpe Adria Cups. Mit dem dritten Heimsieg in Serie, würden die Wiener die Türen zum Aufstieg weit öffnen.

Mittwoch: BC Hallmann Vienna - KK Zlatorog Lasko 19.30 Uhr