claim
blitz
Bulls empfangen am Mittwoch (19.30 Uhr) FC Porto Basketball | Portugiesen noch mit Chance auf Aufstieg

...

BC Hallmann Vienna will auch das zweite Spiel in Gruppe A gewinnen | BC Prievidza (SVK) gastiert am Freitag um 19.30 Uhr in Wien

...

Klosterneuburg empfängt mmcite Brno (CZE) | Graz duelliert sich daheim mit Helios Suns Domzale (SLO) | Beide Spiele am Mittwoch

...

Mornar Bar (MON) gewinnt klar mit 74:58 | Steirer damit frühzeitig ohne Aufstiegschancen | Abschluss am 6. Dezember gegen FC Porto

...

05 12 17 schrittwieser

Die ece bulls Kapfenberg bestreiten am Mittwoch (19.30 Uhr) ihr letztes Spiel im FIBA Europe Cup. Der regierende Meister der ADMIRAL Basketball Bundesliga hat vor dem finalen Spiel in Gruppe C keine Chance mehr auf den Aufstieg. Der kommende Gegner FC Porto Basketball (POR) kämpft hingegen noch um den verbleibenden Platz für die „second round“. Der zwölffache portugiesische Meister benötigt hierzu einen Erfolg über die Steirer und muss parallel auf einen Sieg von Kataja Basket (FIN) hoffen. Dann würde der aktuelle Vizemeister das montenegrinische Team Mornar Bar, bei gleicher Punkteanzahl, mit einer Korbdifferenz von +2 im direkten Duell hinter sich lassen. Kapfenberg pocht jedoch auf einen ehrenvollen Abschied vom internationalen Parkett und strebt den zweiten Sieg in der Gruppe an.


Der Stachel vom Hinspiel in Portugal sitzt noch tief – erst in letzter Sekunde mussten sich die ece bulls Kapfenberg beim FC Porto Basketball mit 84:85 geschlagen geben. Nachdem die Steirer das Spiel über weite Strecken kontrollierten, gar zweistellig in Führung lagen, waren am Ende weniger Rebounds und mehr Turnover ausschlaggebend. Für das ausstehende Spiel hat sich der Zweite aus der ADMIRAL Basketball Bundesliga aber viel vorgenommen. „Wir haben das Match in Porto noch gut im Gedächtnis. Dort haben wir eigentlich ein tolles Spiel gemacht, es dann aber leider am Schluss aus der Hand gegeben. Für das Heimspiel nehmen wir uns vor, bis zur letzten Sekunde konzentriert zu bleiben und unser Spiel durchzuziehen. Wir wissen natürlich, dass Porto eine super Mannschaft ist - wir haben aber auch bereits bewiesen, dass wir mit solchen Teams mithalten können. Wir möchten unseren Fans ein tolles Spiel zeigen“, berichtet Center Jozo Rados. „Wir stellen uns auf ein sehr spannendes Spiel ein“, erzählt Assistent-Coach Tatiana Gallova, da Porot noch die Chance auf den Aufstieg hat. „Unsere Mannschaft wird kühlen Kopf bewahren und die Konzentration hochhalten müssen. Wir werden bestens vorbereitet in das Match gehen und freuen uns schon sehr auf das Spiel.“