claim
blitz
videohighlights
 

16 09 15 pressekonferenzMit den Worten „Es bewegt sich viel“, eröffnete Gastgeber und Geschäftsführer des Ligasponsors ADMIRAL Sportwetten Jürgen Irsigler die heutige Saisoneröffnungs-Pressekonferenz der Admiral Basketball Bundesliga. “Es gibt eine unglaubliche Dynamik in der Liga, kein Stein blieb auf einem anderen. Die Spannung der letzten Jahre ist auch dieses Jahr wieder garantiert“, kommentiert er speziell die vielen Neuverpflichtungen der Teams:

- unter den 15 Legionären, die bei den Top-3 Teams des letzten Jahres zum aktuellen Stand verpflichtet sind, sind nicht weniger als 13 Neuverpflichtungen; 10 davon laufen erstmals in der ABL auf;

- 14 Spieler haben innerhalb der ABL gewechselt,

- 6 der 10 ABL-Mannschaften gehen mit einem neuen Headcoach in die Meisterschaft; in Kapfenberg kommt John Griffin zu Michael Schrittwieser als Associate-Headcoach dazu; nur in Güssing, Klosterneuburg und Fürstenfeld hat sich in Sachen Trainer daher nichts verändert;

Auch Tilo Klette freut sich jedenfalls über die neue Herausforderung – war er doch den Sommer über von Wels nach Gmunden gewechselt – und auf seinen neuen Dress: „Blau steht mir ausgezeichnet, auch wenn es noch etwas ungewohnt ist“. Doch nicht nur viele Spieler, sondern auch die Liga-Website erscheint seit heute in neuem Outfit. Zu der wohl größten Neuerung auf www.oebl.at zählt ab dieser Saison ein Highlight-Video eines Spiels pro Runde. Die Bilder dazu liefert Keemotion, das seit letzter Saison in allen Hallen installiert wurde.


Auch wenn die Karten neu gemischt wurden und Karl Sommer - Manager der Raiffeisen Fürstenfeld Panthers - eine echte Kampfansage macht „wir wollen Meister werden“, der Favorit auf den Titel – laut großer Umfrage zu Saisonbeginn – bleiben die magnofit Güssing Knights. Gemeinsam mit deren schärfsten Verfolger, den ece Bulls Kapfenberg, spielen sie wieder international, in der neugeschaffenen „New FIBA Club Competition".

„Wir müssen uns international mehr zeigen“, fordert Ligapräsident Karl Schweitzer, „und das passiert auch in dieser Saison.“ Denn neben den beiden Mannschaften spielen auch die Arkadia Traiskirchen Lions und die BK Dukes Klosterneuburg im ebenfalls neugeschaffenen „Alpe Adria Cup" auf europäischer Ebene. „Es Zeigt, dass sich die Liga sehr gut entwickelt. Ich bin davon überzeugt, dass sich unsere Clubs von ihrer besten Seite präsentieren“, so Schweitzer.

Von der besten Seite werden die Spieler auch dieses Jahr wieder von Sky Sport Austria gezeigt. „Mit noch mehr Live-Übertragungen und gesamt 3 ABL-Talks, gehen wir genauso engagiert in die 10. Saison, wie in die Erste – damals noch mit Premiere“, freut sich Gerfried Pröll auf die Jubiläumssaison.  

Die erste Live-Übertragung findet bereits kommenden Sonntag 13.00 statt (Tipp-Off 13.30), der Kärntnermilch Supercup zwischen den magnofit Güssing Knights und dem BC Hallmann Vienna. Dieser Titel fehlt den Knights noch in Ihrer Sammlung, im Gegensatz zu Neuzugang  Moritz Lanegger, der diesen bereits gewinnen konnte. „Ein guter Start in die Saison ist wichtig. Wir wollen den Supercup-Titel nach Güssing holen“.