claim
blitz

25 07 17 pinoveraAuf sechs junge Österreicher kann Lluis Pino Vera bereits zählen.

Die Oberwart Gunners – Vizemeister der abgelaufenen Saison in der ADMIRAL Basketball Bundesliga – engagieren Lluis Pino Vera als Headcoach für die kommende Spielzeit. Damit folgt der knapp 32-jährige Spanier auf Chris Chougaz, dessen erfolgreiche Ära (Meister und Cupsieger 2016; Anm.) nach zwei Jahren endet. Für Pino Vera ist der zweifache österreichische Meister die nun zweite Station in der ABL. Der Spanier startete in der Vorsaison mit dem UBSC Raiffeisen Graz in die Saison. Nach 27 Spielen (sechs Siege; Anm.) trennte sich beide Parteien einvernehmlich – und der Katalane heuerte bei Hong Kong Eastern LL an. Lluis Pino Vera erhielt in Oberwart einen Einjahresvertrag mit Option auf zwei weitere Saisonen.

„Lluis Pino Vera ist uns schon letztes Jahr während seiner Zeit in Graz sehr positiv aufgefallen. Er ist ein enorm engagierter, harter Arbeiter, der bisher bei allen seinen Stationen als Head Coach stets die Entwicklung junger Spieler forciert und gefördert hat. Er brennt dafür ein junges Team zu entwickeln und hatte damit zuletzt auch mit bescheidenen finanziellen Mitteln Erfolg. Wir sind überzeugt, dass er für unsere junge Mannschaft der richtige Trainer zur richtigen Zeit ist und freuen uns sehr auf ihn“, gab Gunners-Präsident Thomas Linzer zu Protokoll.


Für Lluis Pino Vera geht ein Traum in Erfüllung: „Schon während meiner Zeit in Graz war ich von der Atmosphäre in Oberwart begeistert und habe mir gewünscht, einmal in Oberwart als Trainer arbeiten zu dürfen. Der Verein ist sehr gut geführt, hat ein professionelles Umfeld, viele gute junge Spieler und phantastische Fans. Jetzt erfüllt sich dieser Traum für mich und ich kann es kaum erwarten, mit den jungen Spielern zu arbeiten. Ich weiß, dass es eine große Herausforderung ist, nach den Erfolgen der letzten Jahre eine junge Mannschaft zu entwickeln, aber ich liebe diese Aufgabe und freue mich sehr auf Oberwart und die tollen Fans! Ich werde mein Bestes geben und bitte alle, unser Team wirklich geduldig zu unterstützen. Sie haben das Vertrauen von uns allen verdient.“