claim
blitz
videohighlights
 

180113 BlazanToni Blazan will gegen sein Ex-Team erneut überzeugen.Am Sonntag wird die erste Halbzeit des Grunddurchgangs der ADMIRAL Basketball Bundesliga abgeschlossen. Drei Teams haben noch die Chance auf die Halbzeitkrone. Die besten Karten haben die Swans Gmunden: mit einem Sieg gegen die Fürstenfeld Panthers ist ihnen die Tabellenführung und somit der erste Pick für das Cup Viertelfinale sicher. Bei einer Niederlage wird ihnen dieser von den ece bulls Kapfenberg oder den Arkadia Traiskirchen Lions (direktes Duell) in letzter Sekunde weggeschnappt werden. Die Raiffeisen Flyers Wels können mit einem Sieg über die Klosterneuburg Dukes den vierten Platz zur Halbzeit bestätigen. Den hat auch der BC Hallmann Vienna im Visier, dazu benötigt es allerdings neben einem Sieg gegen die Gunners, eine Niederlage der Flyers. Im Anschluss an das Sky Live Spiel zwischen den bulls und den Lions folgt der Pick für das Cup Viertelfinale. Die Paarungen werden am Sonntagabend kommuniziert.

05 01 18 gunnersGunners wollen 6. Niederlage in Serie abwenden.In der 17. Runde der ADMIRAL Basketball Bundesliga – alle Spiele werden am Sonntag (ab 17.00 Uhr) ausgetragen – können die ece bulls Kapfenberg (2) und die Arkadia Traiskirchen Lions (3) den Druck auf Tabellenführer Swans Gmunden (1) erhöhen. Die Steirer treffen dabei direkt auf die Oberösterreicher und würden mit einem Sieg Gmundens zwischenzeitlichen „Sechs-Punkte-Polster“ auf zwei Zähler minimieren. Davon könnten auch die Niederösterreicher profitieren, die bei Tabellenschlusslicht UBSC Raiffeisen Graz (9) – Neuzugang Silvio Mateus hat bereits am Freitag debütiert – klarer Favorit sind. In der Tabelle Druck ausüben – sprich: die Top-6 angreifen – wollen auch die seit fünf Spielen sieglosen Oberwart Gunners (7) und die wiedererstarkten Raiffeisen Fürstenfeld Panthers (8). Beide Teams treffen auf direkte Konkurrenten um einen Platz in den Playoffs: Die Burgenländer empfangen daheim die Klosterneuburg Dukes (5), die auswärts nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg warten. Die in der Fremde gar seit fünf Spielen sieglosen Steirer müssen zu den Raiffeisen Flyers Wels (6), die ihre zuletzt schwache Vorstellung in Kapfenberg mit dem fünften Heimsieg in Serie umgehend korrigieren wollen.

02 12 18 muratiEnis Murati spielt seine vielleicht beste Saison überhaupt.Das Jahr 2018 in der ADMIRAL Basketball Bundesliga bringt in der 16. Runde hochinteressante Duelle: Tabellenführer Swans Gmunden (1) will seinen seit zwölf Spiele andauernden „winning-streak“ bei den Arkadia Traiskirchen Lions (3) prolongieren. Der Spitzenreiter muss dabei aber gegen die zweitbeste Defensivmannschaft der Liga ran – und hat zudem Personalsorgen. Beim Duell ece bulls Kapfenberg (2) gegen Raiffeisen Flyers Wels (5) feiert Mike Coffin sein Debüt als Headcoach des amtierenden Meisters. Kapfenberg als beste Defensive der Liga (71,9 oppg) möchte mit einem Sieg gegen die zweitbeste Offensive der Liga (87,2 ppg) Platz eins in der Tabelle nicht aus den Augen verlieren. Auch die anderen zwei steirischen Teams treten daheim an: Die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers (8) möchten mit einem Sieg im „Regionalderby“ die Oberwart Gunners (7) unter Druck setzen. Vier Punkte beträgt ihr Rückstand aktuell. Der UBSC Raiffeisen Graz (9) will sich gegen die Offensiv-Power vom BC Hallmann Vienna (6) stemmen. Über 102 Punkte erzielten die Wiener durchschnittlich in den letzten vier Spielen.

27 12 17 draskovicGelingt Milovan Draskovic gegen Ex-Klub ein weiteres "double-double"?Zwei Vereine haben zum Abschluss des Jahres 2017 noch richtungsweisende Spiele vor sich. In der 15. Runde der ADMIRAL Basketball Bundesliga geht es für die Raiffeisen Flyers Wels (5) und den BC Hallmann Vienna (6) um Anschluss an die Top-4. Die Oberösterreicher empfangen nach ihrer Overtime-Niederlage den Tabellenzweiten Arkadia Traiskirchen Lions (2), die Wiener erwarten nach ihrem ersten Auswärtssieg der Saison die Klosterneuburg Dukes (3). Die beiden Genannten würden bei ihrem jeweils siebten Saisonsieg den Rückstand auf die Top-4 in der Tabelle weiter verkürzen – und ihren Vorsprung auf die Oberwart Gunners (7) vergrößern. Die Burgenländer sind nach drei Niederlagen am Stück gegen die Kapfenberg Bulls (4) gefordert, mit einem Sieg ihren Anspruch auf die Top-6 zu wahren. Abgerundet wird die letzte Runde in diesem Jahr mit dem Duell Letzter gegen Erster: Der weiterhin sieglose UBSC Raiffeisen Graz (9) empfängt Tabellenführer Swans Gmunden (1).

Eröffnet wird die 15. Runde in der ADMIRAL Basketball Bundesliga bereits am Freitag (ab 18.55 Uhr live auf Sky Sport Austria) mit der nun dritten Neuauflage des letztjährigen Finales. Die Oberwart Gunners (7) empfangen die ece bulls Kapfenberg (4). Nach dem Sieg im ersten Finalspiel 2017 setzte es für die Burgenländer gegen die Steirer sechs Niederlagen in Serie. Sowohl der Supercup, als auch das erste Ligaspiel in der aktuellen Saison wurden am Ende klar verloren.

171223 ZadehMustafa Hassan Zadeh will sein Team zum ersten Auswärtssieg führen.Die Weihnachtsrunde der ADMIRAL Basketball Bundesliga am 26. Dezember wird mit dem Oberösterreich-Derby - dem direkten Duell der beiden heißesten Teams – eingeläutet. Ebenfalls am Vormarsch ist der BC Hallmann Vienna, der nach den sehenswerten Heimerfolgen, bei den Raiffeisen Fürstenfeld Panthers endlich den ersten Auswärtssieg einfahren möchte. Die Klosterneuburg Dukes kehrten in der vergangene Runde zurück auf die Siegerstraße und streben gegen den UBSC Raiffeisen Graz den nächsten Sieg an. Zurück auf Erfolgskurs wollen die Arkadia Traiskirchen Lions. Sie empfangen in der Weihnachtsrunde die Oberwart Gunners, die bereits seit zwei Runden nicht mehr gewinnen konnten.

Die Swans Gmunden gewannen ihre zehn letzten Ligaspiele und lachen mit einem Respektabstand von der Tabellenspitze. Beachtliche fünf ABL-Spiele dauert die Siegesserie der Raiffeisen Flyers Wels bereits an. Doch nur eines der beiden oberösterreichischen Teams kann diese Serie verlängern und damit als einziges Team im Dezember vorerst ungeschlagen bleiben. Es ist aber nicht nur das Duell der beiden heißesten Teams, sondern auch das der besten Offensivmannschaften.