claim
blitz
videohighlights
 

18 09 15 vorschau 1runde Noch vor den Teams der ADMIRAL Basketball Bundesliga, die erst kommenden Freitag den offiziellen Saisonstart absolvieren werden, startet die ZWEITE Basketball Bundesliga in ihre neue Saison. Erneut machen elf Teams Jagd auf den Meistertitel – und die damit verbundene Chance in die ABL aufzusteigen. Gespielt wird ein Grunddurchgang jeder gegen jeden, ehe sich die acht besten Teams für die Play-Offs qualifizieren und sich anschließend den Titel ausspielen werden.


Gleich am Samstag, den 19. September, steigen die Mattersburg Rocks in den Ring. Die Burgenländer gelten laut „Power-Ranking“ (Anm. Einstufung der Coaches;) als klarer Meisterschaftsfavorit und empfangen um 18.00 Uhr die BBU Salzburg. Mit den Chin Min Dragons St. Pölten kann zu Saisonstart (Samstag, 18.00 Uhr) ein weiterer Titelanwärter ebenfalls auf den Heimvorteil bauen: Sie empfangen die Raiffeisen Radenthein Garnets – und sind auch ob der möglichen Ausfälle von Martin Speiser, Michael Diesner und Hannes Obermann zu favorisieren. Die Samstagsbegegnungen komplettiert das mit Spannung erwartete „Kärntner-Derby“ zwischen den Wörthersee Piraten und KOŠ Posojilnica Bank Celovec. Beide Teams wurden im „Power-Ranking“ an den letzten Stellen gelistet und wollen diese Einschätzung natürlich zu Nichte machen.

Am Sonntag wird die 1. Runde mit den Begegnungen Basket Flames – Raiffeisen Dornbirn Lions (15.00 Uhr) und Panaceo Raiders Villach – Vienna D.C. Timberwolves (17.00 Uhr) abgeschlossen. Speziell das Duell zwischen Villach und den Timberwolves verspricht echte Spannung – denn die Kärntner gelten als „Geheimtipp“ auf den Titel und die Timberwolves wollen, wenn auch klar verjüngt, ihre im Vorjahr gewonnen Meisterschaft verteidigen. Spielfrei sind die Mistelbach Mustangs

rocksMattersburg Rocks – BBU Salzburg
Samstag, 18.00 in der Sporthalle Mattersburg
bbu
dragonsChin Min Dragons St. Pölten – Raiffeisen Radenthein Garnets
Samstag, 18.00 in der Sport Zentrum Niederösterreich
garnets
piratenWörthersee Piraten - KOŠ Posojilnica Bank Celovec
Samstag, 18.00 in der Sporthalle St. Peter
kos
flamesBasket Flames - Raiffeisen Dornbirn Lions
Sonntag, 15.00 in der Sporthalle Mollardgasse
lions d
raidersPanaceo Raiders Villach - Vienna D.C. Timberwolves
Sonntag, 17.00 in der Sporthalle St. Martin
wolves

Die Begegnungen im Detail:

rocksMattersburg Rocks – BBU Salzburg
Samstag, 18.00 in der Sporthalle Mattersburg
bbu
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
James Williams, Headcoach der Rocks: „Wir haben uns gut vorbereitet und bei den Tests schon Einiges umsetzen können. Aber es wird noch dauern, bis alles richtig klappt, da viele Spieler die letzten sechs Jahre einen anderen Coach hatten und die Systeme Großteils neu sind.“
Sebastian Gmeiner, Spieler der Rocks: „Wir freuen uns auf das erste Spiel dieser Saison und werden die BBU Salzburg nicht unterschätzen. Wir wollen dem Spiel den Rocks-Stempel aufdrücken und durch aggressive Verteidigung zu einfachen Punkten kommen.“
Christian Raus, Headcoach der BBU: „Soweit ich das schon beurteilen kann stellt Mattersburg diese Saison das stärkste Team, zumindest am Papier. Wir können also ohne Druck aufspielen, noch dazu kommt uns der ungewöhnlich frühe Saisonstart nicht gelegen. Wir brauchen sicher noch zwei bis drei Wochen um richtig zusammen zu finden!"
Dominik Groß, Kapitän der BBU: „Wir stehen auch heuer mit vielen Abgängen und Neuzugängen, neuem Trainer und vielen jungen Spielern, welche ihre erste BL-Luft schnuppern werden, vor einer großen Herausforderung. Eine der größten Herausforderungen für alle Teams in der 2. Liga ist wohl gegen die Mattersburg Rocks auswärts zu spielen und das steht uns im 1. Saisonspiel bevor. Wir sind supermotiviert, trotzdem ist gegen die Rocks die Teamleistung und -entwicklung von größerer Bedeutung, als letztendlich das Ergebnis."
Personelles:
Rocks: Erwartet wird noch die Freigabe für Neuzugang Igor Mocevic.
BBU: Jozef Krajco und Jasmin Tomas sind fraglich;
Besonderheiten:
Der BKM führt eine besondere Aktion für in Mattersburg stationierte Flüchtlinge durch: Es wird eine Kleidersammlung geben und zudem werden Cupcakes gegen eine Mindestspende angeboten. Der Erlös geht an die Flüchtlinge, die auch vor Ort das Spiel verfolgen werden. In der Halbzeitpause findet gewohnt der Air-Plane-Toss statt.

 

 dragonsChin Min Dragons St. Pölten – Raiffeisen Radenthein Garnets
Samstag, 18.00 in der Sport Zentrum Niederösterreich
garnets
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Jurica Smiljanic, Headcoach der Dragons: „Neue Saison, neues Glück! In der vergangenen Saison sind wir knapp gescheitert, heuer wollen wir es besser machen. Die Garnets sind schwer einzuschätzen, aber zu Hause wollen wir wieder unsere Stärke zeigen.“
Stefan Jäger, Pressesprecher der Dragons: „Das erste Spiel in der neuen Saison ist immer schwer einzuschätzen. Wir wollen aber doch unsere Heimstärke demonstrieren.“
Goran Jovanovic, Headcoach der Garnets: „Im Spiel gegen die Dragons, die auch diese Saison als Titelfavorit gelten, gibt es jetzt eine erste, echte Standortbestimmung für uns. Wir hatten eine gute Vorbereitung und die Stimmung in unserer Mannschaft ist gut. Wir fahren nach St. Pölten, um einen Schritt vorwärts – in die für uns schwere, bevorstehende Saison – zu machen."
Stefan Ottacher, sportlicher Leiter der Garnets: „Wir wissen, dass die Dragons auch heuer wieder ein starkes Team haben – aber wir können frei drauf los spielen, der Druck und die Favoritenrolle liegt eindeutig bei St. Pölten.“
Personelles:
Dragons: Martin Speiser und Michael Diesner (Rippenverletzung) sind fraglich; Hannes Obermann laboriert weiterhin an einem Ödem im Knöchel und fehlt bis Oktober;
Garnets: Lukas Hofer ist wegen privater Verpflichtungen verhindert; Maximilian Hofer bestreitet ein Vorbereitungsturnier mit der Kärntner U17-Auswahl;



 piratenWörthersee Piraten - KOŠ Posojilnica Bank Celovec
Samstag, 18.00 in der Sporthalle St. Peter
kos
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Dragan Sliskovic, Headcoach der Piraten: „Das erste Saisonspiel ist immer ein ganz Wichtiges. Das KOS unser Gegner ist, macht die Sache natürlich noch interessanter. Ich erwarte eine ansprechende Leistung meiner Mannschaft.“
Tim Huber, Spieler der Piraten: „Wir freuen uns auf das Spiel und werden hochmotiviert und ins Spiel gehen. Unser Ziel ist natürlich ein Sieg.“
Stefan Hriba, sportlicher Leiter von Kos: „Ein Stadtderby in der 2.Bundesliga ist immer etwas Besonderes und es wird auch gleich eine erste Marschrichtung für die gesamte Saison sein. Wir würden uns gegen unseren Stadtrivalen natürlich einen guten Auftakt in die neue Saison wünschen. Wir haben eine gute Vorbereitung hinter uns, wobei es gegen die kompakten Piraten ein erwartet schwieriges, emotionsgeladenes Match wird.“
Andi Smrtnik, Spieler von Kos: „Wir haben eine gute Vorbereitung hinter uns. Der Teamgeist passt - ich denke, wir haben für heuer eine sehr gute Mischung von Legionären und einheimischen Spielern in der Mannschaft. Wir freuen uns sehr auf das Stadtderby und gehen sehr zuversichtlich in das erste Spiel der ganz speziellen Art. Es wir spannend.“
Personelles:
Piraten: Kapitän Christian Erschen fehlt wegen eines Mittelhandknochenbruchs;
Kos: Mali Grega, Erčulj Žiga, Stražar Jakob und Opara Tomaž geben ihr Debüt; Kapitän Feinig Toman wird in dieser Saison, wegen seines Studiums in Wien, nur sporadisch spielen;



flamesBasket Flames - Raiffeisen Dornbirn Lions
Sonntag, 15.00 in der Sporthalle Mollardgasse
lions d
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Roland Schönhofer, Headcoach der Flames: „Endlich geht die Saison los. Wir werden sehen wie weit wir nach der Neuformierung unseres Kaders schon sind. Auf jeden Fall greifen wir voll an.“
Paul Koroschitz, Spieler der Flames: „Ich brenne schon auf die Revanche für das Spiel, das uns letztes Jahr wahrscheinlich die Playoffs gekostet hat und freue mich einfach auf eine erste Leistungseinstufung.“
Diego Fernandez, Headcoach der Lions: „Unsere Vorbereitung war nicht optimal und wir konnten kein Spiel in Standardbesetzung spielen. Ich bin gespannt auf den Saisonstart und erwarte ein sehr schweres Spiel in Wien.“
Markus Mittelberger, Sportdirektor der Lions: „Für uns kommt der Start ein, zwei Wochen zu früh. Wir suchen noch unsere Feinabstimmung, aber wir haben genug Routine und Potenzial, um die Flames ordentlich zu fordern.“
Personelles:
Flames: Lorenz Haas plagt eine Handgelenksverletzung; Max Chyna laboriert an einer Daumenverletzung;
Lions: Florian Gintschel ist verletzt; Tobias Stadelmann leicht angeschlagen, aber einsatzfähig;
Besonderheiten:
Das Spiel findet im Rahmen des Basket Flames Season Openings statt. Die Flames präsentieren dabei ihren neuen Hallensprecher. Außerdem sorgt die Kiwiation Commbo Crew für Tanzaction auf dem Parkett. Im Anschluss an das 2BL-Spiel findet ein internationales Testspiel der ASWBL Damen statt. Die Flames treffen auf Darasak Akademia Sopron.



 raidersPanaceo Raiders Villach - Vienna D.C. Timberwolves
Sonntag, 17.00 in der Sporthalle St. Martin
wolves
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Stacey Nolan, Headcoach der Raiders: „Das erste Saisonspiel gegen den Titelverteidiger ist ein erstes Abtasten. Beide Mannschaften gehören zum Kreis der Favoriten. Man wird sehen wie weit beide Teams schon sind. Für uns beginnt die Reise zu unserem Saisonziel!“
Hubert Schmidt, Headcoach der Timberwolves: „Laut ABL-Umfrage fahren wir ja erstmals seit langer Zeit als Außenseiter nach Kärnten. Villach hat wieder einen starken Kader, aber wir wollen natürlich mit dem 27. Sieg gegen ein Kärntner Team in Folge nach Hause kommen.“
Philipp D’Angelo, Spieler der Timberwolves: „Wir haben meines Wissens früher als alle anderen Teams mit der Saisonvorbereitung begonnen. Gerade zum Auftakt gegen meine Landsleute könnte das dank unserer intensiven Spielweise ein entscheidender Vorteil sein.“
Personelles:
Raiders: Nino Gross ist fraglich; die Verträge mit Tomaz Podboj und Gasper Jeromen wurden aufgelöst;
Timberwolves: Philipp Aigner und Max Pelz haben wieder mit dem Training begonnen, sind nach längeren Pausen aber noch fraglich;
Besonderheiten:
Freier Eintritt beim ersten Saisonspiel.